CRISTOBAL ZSH

Aktualisiert: 18. Mai 2018

Hengstfohlen, geb. 04/2018

von Cristallo I aus der BALEVOUS (Balou du Rouet x Pilot)

Balevous kann mit Klassierungen bis S-Springen eine gute Eigenleistung aufweisen. Zusätzlich hat sie bereits sporterfolgreiche Nachkommen:

  • Lauturec du Ry: v. Lauterbach (2006), 6-jährig Klassierungen in 125cm und Promotion 6-jährige in Frankreich

  • Chaccoba: v. Chacco Blue (2007), 7-jährig Klassierungen bis S*

  • Chacco Amicor: v. Chacco Blue (2009), 5-jährig Klassierungen bis M*, in CH siegreich R/N120, 2014 Finalist Weltmeisterschaften der jungen Springpferde 5-jährig in Zangersheide, 16. Rang (Höhe Final = 130cm)

Balevous ist eine Vollschwester zu Balougraph, der in Schweden gekört und international erfolgreich bis S*** ist. Halbbruder Chassot (v. Chacco Blue) ist in Westfalen gekört und international erfolgreich bis S**. Halbbruder Pontoromo (v. Polydor) ist in Westfalen gekört.


Cristallo I:

Die Eigenleistung des doppelt veranlagten Cristallo I liest sich beeindruckend: 2005 Endringhengst der NRW-Körung in Münster-Handorf, 2006 Prüfungsbester beim 30-Tage-Test an gleicher Stelle, 2007 Vize-Champion im prestigeträchtigen Westfalen-Optimum, 2008 Westfalen-Champion und Bundeschampionatsfinalist, 2009 Achter beim Bundeschampionat, ab 2010 Siege und Platzierungen unter Henrik von Eckermann in der internationalen Youngster-Tour und Mittleren Tour.


Zu den Nachkommen des Cristallo I, von denen die ersten bereits in Klasse S platziert sind, gehören u.a. die Westfalenchampioness und Springpferde-WM-Finalistin Casablanca und die Bundeschampionatsfinalisten Chancy K, Cristobar, FBW Cristallos Lady und Cleine Cera. Der Prämienhengst Cristofin gewann 2014 mit 8,8 die Final-Qualifikation in Warendorf, nachdem er sich bereits mit 8,9 für das Bundeschampionat qualifiziert hatte. Mit dem Dressurpferde-Bundeschampionatsvierten Codiak, dem Württemberger Reitpferde-Vize-Champion Coeur und dem in der internationalen Junioren-Dressur-Tour erfolgreichen Christobalito beweist Cristallo I seine Qualitäten als Doppelvererber.Acht Söhne des Cristallo I wurden gekört. Aktuell legte Coblesse seine HLP mit einer Springnote von 8,63 und einer Gesamtnote von 8,21 als einer der Prüfungsbesten ab.


Der Vater Cornet Obolensky, ein belgisch gebrannter Sohn des unter Dirk Demeersman/BEL so erfolgreichen Springvererbers Clinton, gewann mit Marco Kutscher 2009 EM-Teamgold und setzte auch züchterisch vom Fleck weg Maßstäbe. Aus der bis M-Springen erfolgreichen Mutter Cassie stammt der ebenfalls in Riesenbeck stationierte NRW-Springsieger und Vize-Westfalen-Springchampion Cristallo II. Der Muttervater Cassini I ging selbst mit Franke Sloothaak im internationalen Sport und zählt seit Jahren zu den weltbesten Springvererbern. Die Großmutter Profilda war unter dem Sportnamen Papaya erfolgreich in Springen bis zur Klasse S und ist Vollschwester zum gekörten und international erfolgreichen Pocalino (v. Polydor).


Text Cristallo I: Ludger Beerbaum Stables​

© 2018-2020 by ZSH-Sportpferde.ch

  • Facebook Black Round
  • YouTube - Schwarzer Kreis