BONNEVILLE ZSH

Stutfohlen, braun, geb. 04/2019

von Balou Star aus der CORONINA ZSH von Coronino / Quite Capitol / Calato

>> Link zum Fotoalbum


CORONINA ZSH ist eine Jungstute von Coronino. Sie erreichte 2018 am Feldtest den 2. Rang und wurde anschliessend in der Zucht eingesetzt. BONNEVILLE ZSH ist ihr erstes Fohlen.

BALOU STAR:

Überragend nach Vermögen bei perfekter Technik, begründet in einem Leistungs-Pedigree von absoluter Weltgeltung, so ist Balou Star in wenigen Worten zu beschreiben. Im Typ ist der zweimal über Almé Z einzigartig gezogene Hengst er ein edler und blutgeprägter Sportler mit ganz grossem Herz, schnellen Reflexen und einer enormen Galoppade mit sehr grosser Bodenabdeckung.

Ganz im Stil seiner beiden Weltklasse-Grossväter Baloubet du Rouet und Quick Star präsentiert sich Balou Star stets in höchster Leistungsbereitschaft. Selbst schwierigste und höchste Hindernisse bei anspruchsvollen Zeitspringen meistert er stets vorbildlich, wie er mehrfach unter Millie Allen bis in die internationale 1.60m- Klasse bewiesen hat.

Aufgrund seiner ausgezeichneten Technik, der hohen Elastizität bei zugleich grosser Vorsicht und sehr viel Vermögen, hinterlässt der Hengst einen bleibenden Eindruck am Sprung. Er springt wie eine Katze.

Im März 2008 wurde Balou Star auf Grund seiner Bewegungsmechanik und seines außergewöhnlichen Springvermögens in Alsfeld, Hessen, mit der Höchstnote 10,0 im Springen gekört. In einem Feld von 42 internationalen Top-Pferden erlang er beim 30-Tage-Test in Schlieckau 2009 zweimal die Höchstnote 10,0 in Springmanier und im Vermögen.

In der Saison 2013 wurde Balou Star von Hans-Dieter Dreher bei Internationalen Youngster Touren, auch beim Youngster-Cup anlässlich der Global Champions Tour 2013 in Wiesbaden erfolgreich vorgestellt. Dort im Finale errang er als zweit-bestes Deutsches Pferd den achtbaren 8. Platz. Unter Angelique Rüsen und Hartwig Rohde erzielte er diverse 1.45 – 1.50 m Erfolge. Aufgrund dieser sportlichen Leistungen erhielt Balou Star die volle Hengstanerkennung des Springpferde-Zuchtverbandes Oldenburg International (OS). Danach folgten u.a. Hannover und auch Selle Francais (S

Vater: BALOU DU ROUET ist ein Vererber von Weltrang, der 2016 mit insgesamt 51 gekörten Söhnen Rang 7 der WBFSH-Weltrangliste belegte. Sein Vater Baloubet du Rouet war ein Ausnahmesportler und unter Rodrigo Pessoa dreifacher Weltcupsieger und Einzel-Olympiasieger. Gleich zweimal (vater- und mutterseits) tritt der unvergessliche Almè Z-Sohn Galoubet A im Pedigree von Balou Star auf. Der Star-Vererber Almé von IBRAHIM hat praktisch alle europäischen Warmblutzuchten maßgeblich beeinflusst. Auf allen internationalen Turnieren und olympischen Medaillen-Rängen sind Nachkommen des Almé Z zu finden.

Mutter: QUENADA Z stammt, genau wie der Sieger des CHIO Aachen 2013 und zudem Olympiasieger 2016, BIG STAR, vom legendären QUICK STAR ab. Diesen bezeichnete Meredith Michaels-Beerbaum als das wichtigste Pferd ihrer Karriere, da er ihr zu internationalem Ruhm verhalf. Zitat:“ Er war ein Phänomen, mit einer ungeheuer imposanten Erscheinung. Er hatte Sprungfedern unter den Hufen.“ Quick Star geht über Galoubet A auf den Welt-Vererber Almé zurück. Auch der für seine „Härte“ bekannte Hannoveraner Hengst Domino, der tritt erneut in der Mutterlinie auf.

Die absolute Besonderheit in der Genetik dieses einzigartigen Hengstes BALOU STAR ist somit die feste Verankerung der ALME Z – Erfolgs-Gene sowohl auf der Vater-, wie auch auf der Mutterseite, sowie das gleichzeitige Auftreten der drei (3) Weltklasse-Hengste BALOUBET DU ROUET, QUICK STAR und DENOUSTE in einer einzigen Besamungsdosis.

Text und Bild: baloustar.com

© 2018-2020 by ZSH-Sportpferde.ch

  • Facebook Black Round
  • YouTube - Schwarzer Kreis